Der Klimawandel vor unserer Haustür 2020 – Wettbewerb

Aufruf zur Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb: „Der Klimawandel vor unserer Haustür 2020“ Da dieses Projekt mit den Zielen von vegan4future e.V. übereinstimmt, möchten wir Euch folgenden Wettbewerb von climatprojekt.de sehr gerne vorstellen und empfehlen:  Das Projekt „Der Klimawandel vor unserer Haustür 2020“ ist ein internationaler Wettbewerb mit dem Ziel möglichst konkrete Veränderungen des Klimawandels „vor der Haustür“, also hier bei uns in Deutschland, aber auch in anderen Regionen der Welt und dabei besonders in den Entwicklungsländern, nachvollziehbar zu gestalten. Klimawandel ist längst zu einem Schlagwort in der alltäglichen Kommunikation geworden. Die in der Öffentlichkeit diskutierten Klimamodelle geben mögliche Entwicklungen

Verstand und Herz

Liebe Freunde und Leser unseres Blogs! die letzten Monate haben vermutlich wir alle als unsicher erlebt. Der Corona-Virus scheint nicht nur unsere Gesundheit zu bedrohen, sondern beeinträchtigt darüber hinaus anscheinend bei vielen die Lebens- und Denkart. Ich möchte mich hier nicht über die einzelnen Sichtweisen auslassen, mir scheint, die Deutschen haben womöglich das einmalige Talent, bei Fußballmeisterschaften ausgebildete Trainer*innen und in Pandemiezeiten Virolog*innen und Epidemiolog*innen zu sein. Und doch müssen wir als ein Verein, der den Anteil der veganen Lebensweise zur Abschwächung der Klimakatastrophe im Fokus sieht und dabei immer wieder auf die wissenschaftliche Expertise hinweist, auch in Pandemiezeiten der

Wie funktioniert Desinformation?

P-L-U-R-V – das sind die häufigsten Methoden der Desinformation. Neue Infografik im Posterformat Ob bei Corona, dem Klimawandel oder der Wirksamkeit von Impfungen: Immer wieder werden in politischen Diskussionen grundlegende wissenschaftliche Fakten falsch dargestellt. In einem großformatigen Infoposter erklären wir die fünf üblichsten Strategien, mit denen die Nebelmaschine der Desinformation arbeitet –> Die Grafik hochaufgelöst und in verschiedenen Dateiformaten zum Herunterladen Seit Monaten infiziert das neuartige Corona-Virus COVID-19 überall auf der Welt Menschen – aber fast genauso schnell verbreiten sich Falschmeldungen rund um die Pandemie. Das ist, leider, nichts Besonderes. Auch bei vielen anderen Themen mit wissenschaftlichem Bezug werden immer wieder irreführende Informationen in die

Leben stiften in pandemischen Zeiten

Folgender Artikel wurde am 11. Mai 2020 von Andreas Weber auf der Seite der Heinrich-Böll-Stiftung veröffentlicht: https://www.boell.de/de/2020/05/11/leben-stiften-pandemischen-zeiten Wir teilen ihn auf dieser Seite, da er eine ganz andere Sicht auf unser Gesellschaftssystem ermöglicht und den Unterschied westlicher Denktradition zu indigener Tradition herausstellt. Wir bilden mit allen Lebewesen die Mitte dieser Welt, mit unseren tierlichen Schwestern und Brüder sind wir ein Ganzes. Wenn wir das verstanden haben, werden wir auch die Entstehung von Pandemien verstehen und erfolgreich bekämpfen.  Animismus heißt, in der Welt lebendig zu sein. Tim Ingold, in Graham Harvey, Hg., The Handbook of Contemporary Animism In der Corona-Pandemie begreifen

Versteigerung

Versteigerung eines Vogelfutterpalastes Wie ein gutes Restaurant mit einer umfangreichen Speisekarte bietet dieser mit Holz und Upcycling-produkten gefertigte Futterpalast ein großes Angebot an leckerem Futter für unsere heimischen Vögel. Meisen, Rotkehlchen, Finken usw. können hier Erdnüsse, Meisenknödel, Vogelsamenmischungen, Erdnussbutter, Fettblöcke und vieles mehr fressen.  Der Palast hat die Maße:Gesamthöhe: 50 cmGrundfläche 50 cm x 50 cm Mindest-Anfangsgebot: 100,00 Euro Angebot können per Email an hallo@vegan4future.de oder per PN auf unserer Facebook-Seite (vegan4future1) gesendet werden. Jedes Gebot bitte auch mit Adressdaten (Name, Anschrift, Telefon, Email) versehen. Diese Daten werden nicht weitergegeben und beim Ende der Versteigerung gelöscht.  UPDATE: Ende der Versteigerung 22.05.2020

Aufruf zum Klimastreik am 24.04.2020

#NetzstreikFürsKlima: zusammen mit Fridays For Future laut fürs Klima! Die Corona-Pandemie zeigt uns: Um Krisen zu bewältigen ist es entscheidend, auf die Wissenschaft zu hören, solidarisch zusammenzustehen und entschlossen zu handeln. Nur so können wir das Schlimmste verhindern. Genau das gilt auch für die Klimakrise. Die Erderhitzung ist heute schon grausame Realität. Sie verstärkt überall bestehende Ungerechtigkeiten und heizt soziale Konflikte an. Ihre Auswirkungen treffen diejenigen besonders hart, die am wenigsten Verantwortung für die Klimakrise tragen – Menschen im Globalen Süden und die Angehörigen indigener Völker. Die Antworten der Politik auf die Corona-Krise müssen so gestaltet werden, dass sie unsere

Mein Beitrag zum veganen Monat April

von Jürgen Hauschke Zwei Ereignisse sorgten dafür, dass ich mein Leben komplett umgestellt habe und heute vegan lebe. Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, warum es erst soweit kommen musste bis ich zu dieser Erkenntnis kam. Klar war ich tierlieb und eher ein Wald- als ein Stadtmensch, aber mein Leben drehte sich „nur“ in meinem Kosmos. Das Wohlbefinden meiner Familie, finanzielle Sicherheit und coole Freunde, mit denen ich Spaß haben kann, waren meine Prämissen. Warum sollte ich darüber nachdenken, wie mein Essen produziert wird? Was sollte falsch daran sein, Fleisch zu essen, Milch zu trinken, in den Urlaub zu fliegen oder

Vegetative Vermehrung!

Zur zukünftigen Pflanzung von Bäumen und Sträuchern aus eigener Anzucht, wollen wir auf einer kleinen Fläche bei Osnabrück und in unserem kleinen Park in Bad Belzig das „Projekt Stecklinge“ starten. ### Als Stecklinge (auch Stopfer, Steckreis, Steckholz oder Fechser) werden, im Unterschied zum natürlichen Trieb (Ableger), die zwecks vegetativer Vermehrung geschnittenen Sprossteile von Pflanzen bezeichnet. Ein Steckling ist der Teil einer Pflanze, der in ein Kultursubstrat gesteckt wird, damit er eigene Wurzeln schlägt und sich dann zu einer neuen, selbstständigen Pflanze entwickelt. Voraussetzung für die Stecklingsvermehrung ist die Fähigkeit der Pflanze zur Bewurzelung der Sprossteile, also zur natürlichen Ablegerbildung, der

Keinen Millimeter nach Rechts!

Die Wahl im Thüringer Parlament ist nicht nur ein Totalschaden für die Demokratie und der Parteien von FDP und CDU. Es ist ein weiterer erfolgreicher Versuch der AFD, machbare Grenzen auszutesten und das unsagbare weiter nach rechts zu schieben. Immer nur ein Stückchen und das immer wieder, bis die öffentliche Stimmung für eine Machtübernahme der AFD weit genug ausgehöhlt ist. Leider fallen die Parteien und immer mehr die Medien auf diese Art der Meinungsmache und Politik rein. Es ist nicht so, wie die Parteispitzen in Thüringen uns Versuchen weiszumachen, dass es keine Absprachen vor der Abstimmung gab. Die Bundesvorsitzenden der