Vegetative Vermehrung!

Zur zukünftigen Pflanzung von Bäumen und Sträuchern aus eigener Anzucht, wollen wir auf einer kleinen Fläche bei Osnabrück und in unserem kleinen Park in Bad Belzig das „Projekt Stecklinge“ starten.

### Als Stecklinge (auch Stopfer, Steckreis, Steckholz oder Fechser) werden, im Unterschied zum natürlichen Trieb (Ableger), die zwecks vegetativer Vermehrung geschnittenen Sprossteile von Pflanzen bezeichnet. Ein Steckling ist der Teil einer Pflanze, der in ein Kultursubstrat gesteckt wird, damit er eigene Wurzeln schlägt und sich dann zu einer neuen, selbstständigen Pflanze entwickelt. Voraussetzung für die Stecklingsvermehrung ist die Fähigkeit der Pflanze zur Bewurzelung der Sprossteile, also zur natürlichen Ablegerbildung, der Blastochorie. (Quelle: Wikipedia.org) ###

Natürlich wollen und müssen wir „das Fahrrad nicht neu erfinden“, aber wir wollen Euch mitnehmen und animieren mitzumachen.

Wir konzentrieren uns mit unserem Projekt auf die Vermehrung von Bäumen und Sträuchern, mit dem Hauptaugenmerk auf blühende und fruchttragende Pflanzen. Auf Grund der vielfältigen Schnittzeiten, Bodenbeschaffenheiten und anderer Unterschiede möchten wir euch zuerst auf die Seite: https://www.mein-schoener-garten.de/steckholz-0#gehoelze-fuer-steckholzvermehrung, verweisen. Dort könnt Ihr die Grundlagen der Stecklingsvermehrung gut erlesen und eventuell schon mal selbst etwas ausprobieren.

Lasst uns starten!

Wir informieren Euch hier regelmäßig über unsere Arbeitsschritte und Erfolge! Schaut mal wieder vorbei!

Jürgen Hauschke, Bad Belzig & Peter Ragutzki, Osnabrück
vegan4future e.V.

Weitere Infos über die Regionalgruppe Berlin/Brandenburg findet ihr unter folgendem Link: https://www.initiative-natur.de/

Bildquelle: mein-schoener-garten.de