Besuch bei den Wolfshunden

Es gibt unter den Wolfsfreunden einige, die sich einen „Wolf fürs Sofa“ anschaffen wollen, ohne sich über die Verantwortung und über die besonderen Voraussetzungen im klaren zu sein, die mit einer solchen Anschaffung verbunden sind. Vielen Dank an Holger und Gabriele Jentzsch von Wolfshunde Wolf of Mystika Sie leben mit vier Tschechoslowakischen Wolfhunden (TWH) zusammen.

Wie der Name schon sagt, handelt es sich nicht um „normale“ Haushunde, das heißt: nur wenige Menschen sind geeignet, sich solche Hunde zu halten. Zunächst einmal sollte beim Kauf darauf geachtet werden, dass man nur reinrassige und mit Papieren ausgestattete Hunde von erfahrenen Züchter erwirbt.

Dann muss, wer sich für TWH entscheidet, wissen, dass er sein gesamtes Leben auf sie ausrichten muss. Es kommt nicht in Frage, diese Hunde alleine zu Hause zu lassen (nur selten gibt es Ausnahmen, wo die Hundebesitzer ihre Tiere allein lassen können) . Sie würden alles versuchen, aus ihrem „Gefängnis“ auszubrechen. Wenn sie entkommen wollen, springen sie sogar durch Fensterscheiben. Gemeinsame Urlaube oder Besuche bei Freunden gehen nur in Begleitung der Hunde. Nicht ohne Grund ist die Scheidungsrate bei TWH-Besitzern hoch.

Wie viel Wolf in den TWH steckt, zeigt sich in vielerlei Hinsicht. So kann es bisweilen sehr lange dauern, bis diese Hund stubenrein werden, und sie gehorchen nicht unbedingt aufs Wort. Der langfristige Gehorsam fehlt. Die Tiere haben ihren eigenen Kopf.

Beim Gassigehen sollten die TWH stets zusammen mit ihrem „Rudel“ und an der Leine ausgeführt werden, (es gibt Ausnahmen dass einige Besitzer ihre Hunde ohne Leine laufen lassen können) da sie sonst die Gelegenheit nutzen, um einen eigenen, mitunter sehr ausgiebigen Ausflug zu unternehmen. Auch andere Hundebesitzer sollten Rücksicht nehmen und darauf achten, ihre Hunde an der Leine zu führen, wenn sie TWH begegnen. Ansonsten kann es zu gefährlichen Auseinandersetzungen kommen, da TWH wie Wölfe keine Eindringlinge dulden.

In vielen Situationen zeigt sich die besondere Cleverness der TWH. Beispielsweise bringen sie es fertig, eine abgeschlossene Tür zu öffnen, wenn der Schlüssel steckt, den Backofen zu öffnen und nach Entnahme der Pizza wieder zu schließen  oder Frauchen abzulenken, damit ein anderes Rudelmitglied ein Leckerlie stiebitzen kann.

© Roma Forgia und Heiko Horn, 19.07.2020

Roma Forgia und Heiko Horn sind als engagierte Tierschützer für vegan4future e.V. im Bereich Hamburg & Schleswig-Holstein unterwegs. Ihr erreicht sie unter hamburg@vegan4future.de

Wir hatten sehr viel Spaß mit diesen tollen Hunden 😉
Click Here
Wunderschöne Tiere, viel Erfolg mit ihnen!
Click Here
Das ist Monchi, er hat einen Gendefekt, doch er ist so ein lebenslustiger und goldiger Hund.
Click Here
Der König auf seinen Thron
Click Here
Nach der ersten Aufregung mit uns als Besucher, hatten sich die Hunde schnell beruhigt und waren ganz gechillt 😉
Click Here
Kontaktaufnahme
Click Here
Na wer schaut denn da?
Click Here
Unser Unterricht über die THW kann beginnen 😉
Click Here
So geht heulen!
Click Here
Click Here
Du riechst aber gut!
Click Here
Previous
Next

Herzinfarkt & Co. – neue Erkenntnisse sprechen für eine Herabsetzung des Fleischkonsums

Im folgenden lesen Sie einen interessanter Beitrag aus einem ärztlichen Newsletter über eine aktuelle Studie von Fleischkonsum und Herzinfarkt:  Es ist seit langem bekannt, dass sich eine fleischarme und vorwiegend pflanzliche Ernährung positiv auf die Herz-Kreislaufgesundheit auswirkt. Jetzt haben US-amerikanische Wissenschaftler bestätigen können, warum ein hoher Verzehr von insbesondere rotem Fleisch, Eiern und Milchprodukten zu einer höheren kardiovaskulären Sterblichkeitsrate führen kann. Über diesen Zusammenhang berichteten bereits Studienergebnisse der Berliner Charité, und eine weitere Studie kam zu einem vergleichbaren Ergebnis. Demnach führt ein hoher Verzehr der genannten Lebensmittel zur Bildung eines speziellen Stoffwechselproduktes namens Trimethylamin-N-Oxid (TMAO). Über mehrere Schritte entsteht es

Read More »

Mahnwache vor dem Schlachthof Vion

Bericht von der Mahnwache am 20.07.2020 in Bad Bramstedt Vielen Dank an Hamburg Animal Save für die Organisation der Mahnwache vor dem Schlachthof Vion in Bad Bramstedt und vielen Dank an alle tapferen Tierschützer, die vor Ort waren. Es war für uns als Vertreter von Vegan4future e.V. die erste Aktion dieser Art, und wir wussten, dass es hart werden würde, und das wurde es dann auch. Wir hörten das Schreien der Rinder, der Geruch des Todes lag in der Luft. Wir standen an einer recht stark befahrenen Straße, und zwar so, dass die Autofahrer/-innen unsere Schilder gut erkennen konnten. Die Reaktionen waren unterschiedlich. Einige schauten

Read More »

CleanUp-Spaziergang

Bericht über unseren CleanUp-Spaziergang in Göttingen Die Firma Plantbase aus Hannover hat zu einem regionalen CleanUp aufgerufen und wir haben sehr gerne als Regionalgruppe Göttingen in Grone unseren ersten CleanUp-Spaziergang am 19.07. durchgeführt. Die Göttinger Entsorgungsbetrieben haben uns sehr gut und professionell unterstützt und wir wurden mit den wesentlichen Dingen ausgestattet. Als „Straßenreinigungs-Anfänger“ hatten wir uns eigentlich eine viel längere Strecke vorgenommen, am Ende brauchten wir alleine auf 600 Meter 1,5 Stunden. Insgesamt waren wir 2,5 Stunden unterwegs. Trotz heißen 28 Grad hat es uns viel Spaß gemacht und wir konnten viele tolle Gespräche mit Spaziergänger, Anwohner usw. führen. Wir

Read More »

Besuch bei den Wolfshunden

Gib hier deine Überschrift ein Es gibt unter den Wolfsfreunden einige, die sich einen „Wolf fürs Sofa“ anschaffen wollen, ohne sich über die Verantwortung und über die besonderen Voraussetzungen im klaren zu sein, die mit einer solchen Anschaffung verbunden sind. Vielen Dank an Holger und Gabriele Jentzsch von Wolfshunde Wolf of Mystika Sie leben mit vier Tschechoslowakischen Wolfhunden (TWH) zusammen. In vielen Situationen zeigt sich die besondere Cleverness der TWH. Beispielsweise bringen sie es fertig, eine abgeschlossene Tür zu öffnen, wenn der Schlüssel steckt, den Backofen zu öffnen und nach Entnahme der Pizza wieder zu schließen 🙂 oder Frauchen abzulenken, damit ein anderes Rudelmitglied ein Leckerlie

Read More »

der Klimakatastrophe entgegentreten – ein offener Brief von FFF an die EU und die Welt

Wir haben den offenen Brief von Luise Neubauer und Greta Thunberg an die EU und der Welt übersetzt. Den Originalbrief und die Möglichkeit zu unterzeichnen findet Ihr unter: https://climateemergencyeu.org/ OFFENER BRIEF UND FORDERUNGEN AN FÜHRUNGSKRÄFTE DER EU UND DER WELT #FaceTheClimateEmergency Dieser Brief wurde am 16. Juli 2020 an alle EU-Staats- und Regierungschefs geschickt. Sie müssen aufhören, so zu tun, als könnten wir die Klima- und Umweltkrise lösen, ohne sie als Krise zu behandeln. Hier sind unsere Forderungen in diesem offenen Brief: Dies sind einige erste Schritte, die für unsere Chance, eine Klima- und Umweltkatastrophe zu vermeiden, unerlässlich sind. Stoppen Sie

Read More »

Der Klimawandel vor unserer Haustür 2020 – Wettbewerb

Aufruf zur Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb: „Der Klimawandel vor unserer Haustür 2020“ Da dieses Projekt mit den Zielen von vegan4future e.V. übereinstimmt, möchten wir Euch folgenden Wettbewerb von climatprojekt.de sehr gerne vorstellen und empfehlen:  Das Projekt „Der Klimawandel vor unserer Haustür 2020“ ist ein internationaler Wettbewerb mit dem Ziel möglichst konkrete Veränderungen des Klimawandels „vor der Haustür“, also hier bei uns in Deutschland, aber auch in anderen Regionen der Welt und dabei besonders in den Entwicklungsländern, nachvollziehbar zu gestalten. Klimawandel ist längst zu einem Schlagwort in der alltäglichen Kommunikation geworden. Die in der Öffentlichkeit diskutierten Klimamodelle geben mögliche Entwicklungen

Read More »